Aktuelle WeinNews

[WeinNews][grids]

WeinWissen

[WeinWissen][grids]

Gastbeiträge von Weinfreunden

[Gastbeitrag][bleft]

Interessante WeinEvents

[WeinEvents][twocolumns]

Aus der Welt des Weins

Kaya Kapadokia oder ein Wein aus Ochsenauge und Rachenputzer

Nachdem ich mich am Wochenende durch sechs Supermarkt-Rotweine der Preiskategorie bis € 2,99 von Aldi-Nord gekämpft habe, freute ich mich darauf, einen Rotwein aus der Türkei (!) zu probieren, der mir dankenswerter von txb-finewines zur Verkostung angeboten wurde.

Rotwein aus der Türkei

Zuvor habe ich noch nie einen türkischen Wein probiert, daher freute ich mich sehr auf den "Kaya Kapaokia 2012" vom Weingut Kocabağ, der eine Cuvée aus den beiden autochthonen Rebsorten Öküzgözü (deutsch: Ochsenauge) und Boğazkere (deutsch: Rachenputzer) ist. Da die Türkei als Weinproduzent der breiten Masse noch unbekannt ist, habe ich den Pressebericht zu diesem Wein als PDF zum Download bereitgestellt, wenn Du weitere Informationen zum Weinbau in der Türkei im Allgemeinen und speziell zum Wein und Weingut bekommen möchtest.

Ochsenauge und Rachenputzer

Ochsenauge und Rachenputzer sind auf den ersten Blick keine schmeichelnden Worte für einen Wein, umso gespannter war ich darauf, wie mir der Wein wohl gefallen wird ...

Der Wein muss den Vergleich mit anderen (renommierten) Anbauregionen absolut nicht scheuen und es lohnt sich, den Wein über einen längeren Zeitraum nach und nach zu entdecken. Und zu entdecken gibt es wahrlich eine Menge. Nach dem Öffnen und dem ersten Einschenken ins Glas roch der Wein noch verhalten nach roten Beeren, jedoch bereits nach dem ersten Schwenken des Glases wurden die Aromen intensiver. So konnte ich Kirschen (Kirschmarmelade), Pflaume und Kakao erschnuppern. Nach und nach gesellte sich der Duft von Heidel- und anderen Waldbeeren dazu.

 Genug gerochen! In den Rachen mit dem Wein - WOW! Der Wein weiß mit seiner samtigen und zugleich tiefen, vollmundigen Textur zu begeistern. Der Alkoholgehalt von 13,5 % ist dem Wein zu keinem Zeitpunkt anzumerken, die mittelkräftigen Tannine, eine milde Säure und seine saftige Fruchtigkeit machten mir jedenfalls eine Menge Spaß. Der lange, fruchtbetonte, Abgang steigert die Vorfreude darauf, beim nächsten Schluck noch tiefer in die Geheimnisse dieses Weine einzusteigen.

Sagte ich eingangs, es lohnt sich den Wein über eine längere Zeit zu verkosten? Tja, das ist gar nicht so einfach, der Wein will partout getrunken und genossen werden, da ist es sicher ratsam, mehr als eine Flasche von diesem tollen Rotwein im Regal zu haben. Der durchschnittliche Verkaufspreis von 12 bis 15 Euro ist für den Wein absolut angemessen und ich kann wirklich jedem Weinfreund, der auch Weinen abseits der bekannten Regionen eine Chance gibt, diesen Wein für sich selbst oder mit lieben Freunden zu entdecken.

şerefe - Huub



Keine Kommentare: