Verkostungsnotizen

[Verkostungsnotizen][grids]

WeinReisen

[WeinReisen][grids]

Aktuelle WeinPresse

[WeinPresse] [grids]

Aktuelles WeinFlüstern

[WeinFlüstern][grids]

WeinWissen

[WeinWissen][grids]

WeinFreunde

[Gastbeitrag][grids]

Aus der Welt des Weins

Situationsgerechtes Etikettenmarketing

Okay, Nomen est Omen - aber wer möchte schon gerne die hinterletzte und miserabelste Cru der Domaine Scharlatan genießen, die zudem Kopfschmerzen garantiert? Obwohl, so mancher Banker könnte damit zumindest seinen letzte Fehlinvestition schön trinken ...


Andererseits bevorzugt der standesgemäße und erfolgreiche Investmentprofi wahrscheinlich doch einen echten "Edelzocker" aus Mainhattan, um mit diesem trockenen Portfoliowein die dicken Spekulationsgewinne zu feiern.


Und sollte der Banker sich einmal so richtig verspekuliert haben, muss er nicht traurig sein. Denn auch für solche Clochards gibt es den passenden und gleichnamigen Tropfen. So kann er standesgemäß auf dem Bürgersteig mit großer Sympathie und Süffisanz seinen nächsten Coup planen oder zumindest mit dieser Bouteille vom längst verblassten Rum träumen ... 






Kommentare:

Bettina Ehrling hat gesagt…

Super sympathische Zusammenfassung!

Huub Dykhuizen hat gesagt…

Hallo Bettina,

danke für das sympathische Kompliment :)

Groetjes - Huub