Verkostungsnotizen

[Verkostungsnotizen][grids]

WeinReisen

[WeinReisen][grids]

Aktuelle WeinPresse

[WeinPresse] [grids]

Aktuelles WeinFlüstern

[WeinFlüstern][grids]

WeinWissen

[WeinWissen][grids]

WeinFreunde

[Gastbeitrag][grids]

Aus der Welt des Weins

Gastbeitrag - Was bedeutet Wein für mich?

Als ich den Gastbeitrag von Dorit erhielt, stellten sich mir unweigerlich zwei Fragen:
1. Warum kann ich nicht so prosaisch schreiben und 2. worunter ordne ich Dorit ein?
Und mit der zweiten Frage wurde meine prosaische Ader geweckt:
Dorit - Weinschokoladistin aus Genuss, Glück und Leidenschaft ...

„Was bedeutet mir Wein“
– eine persönliche Betrachtung mit vielen Facetten. 

Wein ist für mich ein Stückweit Land, Leute und Kultur eines Landes kennenzulernen. Wie schon Ernst Jünger zu sagen pflegte: „Nichts macht mit der Landschaft vertrauter, als der Genuss der Weine, die auf ihrer Erde gewachsen und von ihrer Sonne durchleuchtet sind.“ 

Meine Begeisterung für die Weine dieser Welt begann definitiv in Frankreich. Hier trifft selbstverständlicher Weingenuss auf eine Leidenschaft für gute Küche. Hier sind die Landweine auf dem Tisch ebenso zu genießen, wie die großen Weine, mit klangvollen und Ehrfurcht gebietenden Namen. Somit steht fest: Wein bedeutet für mich „Genuss“. 

Es hat mich immer schon fasziniert mit Menschen an einem Tisch zu sitzen, gutes Essen und die Weine der Umgebung dabei zu genießen. Immer waren es interessante Begegnungen, die in Erinnerung blieben. Immer waren es wundervolle Stunden bei einem Glas Wein, die meist aus anfänglich Fremden gute Freunde machten. So könnte ich auch hier ein Zitat von George Bernhard Shaw anbringen, welches für mich bis heute gilt, wenn ich mich einem Glas Wein widme: „Dies ist die einzige Art, Wein zu genießen - wenn ein paar kundige und begeisterungsfähige Freunde zusammenkommen und sich frei fühlen, in unverhülltem Entzücken zu schwelgen.“ Meine Freunde habe ich sicherlich zum großen Teil vom Weinvirus infiziert. Und selbstverständlich habe ich durch dieses Thema viele neue Bekanntschaften geschlossen und Freunde ins Herz geschlossen. Hier könnte als Fazit stehen: Wein bedeutet für mich „Gemeinschaft“ 

Wein machte mich neugierig. Wer schon einmal mit den Winzern durch dessen Reben gegangen ist, ihren Geschichten zum Wein gelauscht und in ihren Kellern verkosten dufte weiß, dass deren Leidenschaft ansteckend ist und einen das Thema danach nicht mehr so schnell loslässt. Mit meiner Wissbegierde wuchs mein Wissen. Und spätestens an diesem Punkt stellt man wahrscheinlich fest, zumindest ging es mir so, dass das Thema „Wein“ eine unerschöpfliche Quelle ist und man hier nie wirklich auslernt. Einem Thema, das ich ebenfalls in Frankreich kennenlernte, widme ich mich mit großer Leidenschaft bereits seit vielen Jahren. Der perfekten Kombination von Wein & Schokolade. Diese wundervolle und genussvolle Verbindung habe ich 2007 zu meinem Beruf gemacht. Mit CHÂTEAU et CHOCOLAT hatte ich das Glück, mir einen echten Herzenswunsch zu erfüllen. Wer dieses Genusserlebnis Wein & Schokolade mit mir teilen will, kann mich sehr gerne zu eigenen Veranstaltungen buchen oder an meinen organisierten Veranstaltungen teilnehmen. Bei Interesse einfach eine E-Mail an mich senden. Auch in Österreich oder in der Schweiz. Schokolade macht bekannter Weise glücklich und diese Eigenschaft wird auch dem Wein nachgesagt. Das heisst: Wein bedeutet für mich „Glück“.

Es macht mich einfach glücklich unter netten Menschen zu sein, neue Bekanntschaften zu schließen, mit Gleichgesinnten zu genießen und mit Freunden zu lachen. Es macht mich glücklich zu reisen, um all das immer wieder aufs Neue zu erleben. Die schönsten Flecken auf der Welt sind für mich die, an denen ich Weinbau und gute landestypische Gerichte und freundliche Menschen finde. Doch das geht meistens ja Hand in Hand. Der Wein ist dabei stets das verbindende Glied. Wein erzeugt Gemeinschaft, verhilft zum gemeinsamen Genuss und das erzeugt wiederum tief empfundenes Glück. 

Wieder Zuhause halte ich es wie Thomas Karlauf: „Mit dem Duft aus einem guten Glas steigt immer ein Stück Vergangenheit auf“. Gibt es etwas Schöneres? 

In diesem Sinne stoße ich mit Euch an: Auf ein schönes Leben, das wir mit guten Freunden noch lange bei einem Glas Wein genießen können. (Dorit Schmitt)

*Kann das neue Jahr schöner beginnen als mit dem Vergleich von Wein mit Genuss, Glück und Gemeinschaft? Wohl kaum ... Obwohl doch ... ich sollte mir dringend wieder ein Glas einschenken :-)

Kommentare:

Frank Seiffarth hat gesagt…

lesenswerter beitrag! hab mir gleich zwei literarische zitate geklaut, die ich noch nicht kannte. danke! ;-))

Huub Dykhuizen hat gesagt…

Hallo Frank,

Du Dieb :) Verrate wenigstens allen, welche Zitate Du geklaut hast!

Der Weinpolizist - Huub