Verkostungsnotizen

[Verkostungsnotizen][grids]

WeinReisen

[WeinReisen][grids]

Aktuelle WeinPresse

[WeinPresse] [grids]

Aktuelles WeinFlüstern

[WeinFlüstern][grids]

WeinWissen

[WeinWissen][grids]

WeinFreunde

[Gastbeitrag][grids]

Aus der Welt des Weins

Gastbeitrag | I belive I can fangen die Buddel Wein ...

Am heutigen zweiten Weihnachtstag möchte ich den zweiten Gastbeitrag von unserem Weinfreund Axel nicht schuldig bleiben, und ich hoffe, Du musst bei seiner Geschichte so sehr schmunzeln wie ich ...

Ich bin Huub immer noch mein Erlebnis mit der Doppelmagum La Fleur Petrus schuldig. Vor etwa 20 Jahren leistete ich mir (ich hatte durch einen guten Kunden sehr gut verdient..) einen schicken, fast weißen Leinenanzug. Das sind diese Dinger, die so schön knittern und unheimlich lässig aussehen. Ein Kunde in Ratingen (bei Düsseldorf) wollte schnell 8 Magnum La Fleur Petrus (Jahrgang ist mir entfallen, aber rot sind die alle) haben. Ich bin also mit Rainer (Geschäftsführer VINEA-Weinhandel) aufs Lager, um die Pullen zu holen und auch zuzustellen. Die acht Flaschen waren schnell in Kartons verpackt, da sagte Rainer: 
"Axel! Hier ist noch eine Doppelmagnum, die kannst Du auch mitnehmen! Wenn dein Kunde die sieht, kauft der die auch noch!" 
Niemals hätte ich damit gerechnet, dass er mir - ich stand schließlich 2 m von ihm entfernt - die schwere Flasche zuwerfen würde; er tat es aber. Ich fuchtelte wild mit den Armen herum um sie zu fangen, verpasste sie aber prompt. Nun, die Doppelmagnum knallte auf den Betonboden und 3 Liter edelster Rotwein spritzte herum. Meine weiße Leinenhose war bis zum Gürtel rot gesprenkelt und auch sonst war alles prima. Die gegenseitigen Anschuldigungen nützten niemanden. Da ich keinen Umweg über mein Zuhause machen wollte, um mich umzuziehen, guckte mein verdutzter Kunde meine Hose an und ich sagte: "Ich scheue keine Gefahr, um Sie zufriedenzustellen." 
Heute noch, wenn ich mit ihm telefoniere, was hoffentlich noch 10 Jahre so weitergeht, spricht er mich auf meine rote, sehr ausgefallene Leinenhose an und wir lachen herzhaft. Die Transportversicherung hat großzügig den Bruch der Flasche bezahlt, meine teure Hose aber nicht.. Ich habe heute noch keinen neuen weißen Leinenanzug, das ist mir denn doch zu gefährlich.

*Lieber Axel: lieber ein Auge verlieren, als einen Tropfen Alkohol. Wenn dann auch noch Wein daran glauben muss, müsste die Strafe doppelt ausfallen - beim nächsten Versuch einen Wein zu fangen, erwarte ich Dich in einem kanariengelben Popelineanzug :-)

Keine Kommentare: