Aktuelle WeinNews

[WeinNews][grids]

WeinWissen

[WeinWissen][grids]

Gastbeiträge von Weinfreunden

[Gastbeitrag][bleft]

Interessante WeinEvents

[WeinEvents][twocolumns]

Aus der Welt des Weins

Späte Lese vs. Frühe Lese

Gestern stellte ich die Entdeckung der Spätlese vor und heute schreibe ich von der frühen Lese. Während die Winzer der nördlicheren Breitengrade früher auf eine möglich lange Vegetationsperiode setzen mussten, um reifes Traubengut zu ernten, stehen die Winzer heute vor einer anderen Herausforderung: dem Klimawandel.

Der Klimawandel ist sicher nicht mehr wegzudiskutieren, da der Frühling in diesem Jahr sehr warm ausfiel (verursachte ein frühes Wachstum der Reben) verschiebt sich der Lesebeginn in diesem Jahr deutlich nach vorne. In Rheinland-Pfalz wird bereits in der kommenden Woche mit der Lese einiger früher Traubensorten begonnen. Eine Weinlese Anfang August gab es nach Aussagen zuständiger Stellen noch nie. Normalerweise begann/beginnt die Weinlese Mitte September oder Anfang Oktober. Anfang Mai diesen Jahres waren einige Regionen in Rheinland-Pfalz (so zum Beispiel in weiten Teilen des Rheingaus) noch von einem späten Frosteinbruch betroffen. Regionen, die hingegen davon verschont blieben können bei der zu erntenden Menge wahrscheinlich mit neuen Rekorden rechnen. Der Jahrgang 2011 bleibt auf jeden Fall spannend zu beobachten.

Von früh bis spät grüßt - Huub


Keine Kommentare: