Aktuelle WeinNews

[WeinNews][grids]

WeinWissen

[WeinWissen][grids]

Gastbeiträge von Weinfreunden

[Gastbeitrag][bleft]

Interessante WeinEvents

[WeinEvents][twocolumns]

Aus der Welt des Weins

Wie lange hält sich eine geöffnete Flasche Wein? Teil 2

Am 30. Dezember 2009 stellte ich die Frage: Wie lange hält sich eine geöffnete Flasche Wein? schon einmal, und dieses Thema scheint viele Leser meines Blogs noch immer brennend zu interessieren, nicht umsonst ist diese Frage die Nummer 2 meiner Top 5 Posts. Grund genug, diesen Aspekt nochmals zu beleuchten:


Grundsätzlich solltest Du die Flasche an dem Tag leeren, an dem Du sie geöffnet hast. Mit jeder Stunde büßt der Wein in aller Regel an Trinkfreude ein, denn Sauerstoff lässt den Wein in kurzer Zeit altern. Wenn Du z. B. den Wein nur in Maßen genießt (wie es alle Ernährungswissenschaftler und Ärzte empfehlen), solltest Du die Flasche gut verschlossen im Kühlschrank aufbewahren (das gilt übrigens auch für Rotweine). Je nach Statur des Weines, kann er so zwischen ein und zwei Tagen ohne allzu große geschmackliche Einbuße aufbewahrt werden. Huubs bescheidene Faustregel: Wer „schneller“ trinkt – hat mehr vom Wein! 


Wer seinen einmal geöffneten Wein gerne etwas länger lagern möchte, für den habe ich noch einen sehr einfachen und effektiven Tip parat: 


Vakuumpumpe
Es gibt im Handel viel „Schnick-Schnack“ für das temporäre Verschließen von Weinen zu kaufen. Seien es einfache Metallstopfen, kleine Vakuumpumpen oder gar große Apparaturen, die Stickstoff in die Flasche pumpen, um den Wein länger haltbar zu machen, wenn er einmal geöffnet wurde. 

Aber es geht alles viel einfacher! Zunächst solltest Du Dir überlegen, wie viel Wein Du trinken möchtest. Den restlichen Wein füllst direkt nach dem Entkorken in eine handelsübliche PET-Wasserflasche (z.B. 0,2 oder 0,3 Liter) um. Drücke dabei so lange auf die Außenseite der Flasche, bis der Wein exakt mit der Verschlussöffnung abschließt. Nun noch schnell den Deckel drauf geschraubt und Du hast ein ideales „Zwischenlager“ für Deinen Wein. 

Das ist noch nicht alles - den so verschlossenen Wein kannst Du ohne Weiteres wieder in Deinen Weinkeller, Weinkühlschrank oder Kühlschrank legen, er hält sich über mehrere Wochen einwandfrei. Vergiss aber vorher bitte nicht auf die Flasche zu schreiben, was Du abgefüllt hast und wann Du sie abgefüllt hast: sicher ist sicher, denn es wäre doch schon zu doof, wenn Du Freunden freudestrahlend Deine tolle Methode vorstellen möchtest, und statt eines spritzigen Rieslings, nur einfaches Tafelwasser einschenkst ...

1 Kommentar:

Leo hat gesagt…

Angebrochene Flaschen kann man einfach in den Kühlschrank stellen wobei Weisswein problemlos für ein paar Tage aufbewahrt werden kann. Rotwein ist hingegen wesentlich “sensibler” und sollte (je nach Weintyp, Alter, etc.) auf jeden Fall innerhalb der nächsten zwei Tage aufgebraucht werden.

Bei aller Sorgfalt sollte man aber auf keinen Fall vergessen den Sauerstoff aus der Flasche abzusaugen um eine Oxidation zu vermeiden.