Aktuelle WeinNews

[WeinNews][grids]

WeinWissen

[WeinWissen][grids]

Gastbeiträge von Weinfreunden

[Gastbeitrag][bleft]

Interessante WeinEvents

[WeinEvents][twocolumns]

Aus der Welt des Weins

El Linze - Vino de la Tierra de Castilla 2007

Grundsätzlich bin ich skeptischer geworden, wenn ich andauernd spanische Rotweine bei Discountern oder anderen Supermärkten finde, die von Robert M. Parker mit 90 Punkten bewertet wurden. Ich kann mir die Schwemme dieser Weine zumindest kaum erklären. Jede Discounterkette wartet schließlich in schöner Regelmäßigkeit mit derartigen Weinen auf, die zudem selten mehr als 5,00 Euro kosten. Entweder hat Parker seine Geschmackssinne verloren oder die Punkte sind vom Handel gekauft! Stimmen diese beiden Gedanken wirklich?

Der 2007er El Linze von den Bodegas Arúspide ist derzeit in den Norma-Märkten für 4,99 Euro zu erhalten. Um die Sache kurz zu machen: Der Wein ist jeden Pfennig wert! Das Aroma ist meines Erachtens eher subtil und recht verhalten, es ist kein Wein, dessen Aroma aus dem Glas zu springen scheint. 
Auf der Zunge verführt der Wein mit fruchtigen Noten von Kirsche und Brombeere, am Gaumen Zartbitterschokolade (oder Kaffee) und dazu fein eingebundene Vanillenoten. Im Abgang entdeckte ich Kräuternoten, die ich aber nicht eindeutig zuordnen kann. Wer einen trinkreifen Mundschmeichler sucht, der wird diesen Wein lieben. Allerdings kann ich der Empfehlung des Discounters Norma nicht folgen, dass die ideale Trinktemperatur 20 Grad Celsius sei. Für mich ist 18 Grad das höchste der Gefühle. Die Lagerfähigkeit wird mit bis zu sechs Jahren angegeben und ich kann mir ebenfalls gut vorstellen, dass die feinen Tannine dieses ohne Weiteres hergeben.

Hast Du Dir ebenfalls diesen Wein gekauft? Hat er Dir geschmeckt, kannst Du Parkers hervorragende Bewertung teilen, oder bist Du der Meinung, dass dieser Wein für Dich ein Fehlkauf war? Es wäre echt klasse, wenn Du Deine Meinung zu diesem Wein im Kommentarfeld mit den anderen Lesern dieses Blogs teilen würdest.

Kommentare:

Wolfgang hat gesagt…

Kann mich meinem "Vorschreiber" nur anschließen und ergänzend hinzufügen/bestätigen, das dieser Wein ein echtes, subtiles Aromenerlebnis hat, hervorragend im Barrique ausgebaut und im Abgang leichte Lakritzearomen - für den Preis ein echter HAMMER - selten in der Preisklasse! Zudem steigt dieser
Wein nicht in den Kopf (bei maßvollem Genuss versteht sich!). wvetterolf@online.de

Huub Dykhuizen hat gesagt…

Hallo Wolfgang,

Dein Lob für den Wein kann ich sehr gut verstehen, zumal ich den Wein selbst als sehr gutes Preis-Genuss-Verhältnis bewerten konnte.

Allerdings muss ich mein Urteil eventuell revidieren, denn als ich vorgestern eine weitere Flasche öffnete, bombadierte ein sehr süßes Erdbeermarmeladenaroma meine Nase. Sollte sich dieser Eindruck bei den anderen Flaschen wiederholen, wäre ich von dem Wein nicht mehr ganz so überzeugt.

Gruß - Huub

Wolfgang hat gesagt…

Ich habe bisher 3 Flaschen geniessen dürfen und die entsprachen bisher der Zusammenfassung unserer beiden ersten Kommentare. Ich habe zufällig gestern noch in einer Filiale einen Restposten von 9 Flaschen entdeckt, die ich sofort erwarb.
Bei Deinem "Erdbeerwein:)" - könnte es vielleicht sein, das der Korken Luft gezogen hat?
Oder hat der Korken eventuell ein
"eigenes Aroma" mit eingebracht?
Wenn Du den Korken noch hast, rieche mal an ihm, oder schneide ihn auf, es könnte sein, das er in sich eine Verwachsung hat.
Wenn nicht, dann kann man(n) den Wein ja immer noch bei einem leckeren Rindsbraten verkochen - oder in ein Dessert einbringen ...
Viele Grüße

Thomas hat gesagt…

Hallo liebe Vorredner!
Ich habe zu dieser Normaaktion etwas sehr wichtiges un dfragwürdiges mit zu teilen!!!

Laut dem Produzenten gab es im Jahr 2011 ein Falsch-Produkt(gefälscht oder heiße Ware) auf dem Markt, was zu einem Spottpreis angeboten wurde, denn normaler Weise liegt dieser Wein bei deutlich über 17,00 €. Also entweder wurde hier heiße Ware, die vom Laster gefallen ist, an den Discounter vertickt oder es handelte sich bei den bei Norma vertriebenen Weinen tatsächlich um eine gute Fälschung!!!

Es sollte in jedem Fall höchst nachdenklich stimmen, dass dieser Wein, der zweifelsohne sehr gut ist, bei ausgesuchten Fachhändlern, die DIREKT vom Produzenten beziehen, um die 20,00 € kostet und der Discounter den angeblich selben Wein für 4,99 € anbieten kann!!! Ich finde es höchst seltsam und kann nur dazu raten diesen Wein auf keinen Fall günstig zu kaufen, denn dann kann er nicht echt sein.