Aktuelle WeinNews

[WeinNews][grids]

WeinWissen

[WeinWissen][grids]

Gastbeiträge von Weinfreunden

[Gastbeitrag][bleft]

Interessante WeinEvents

[WeinEvents][twocolumns]

Aus der Welt des Weins

Das Wein-Wunder...

Heute stelle ich Euch etwas ganz Skurriles vor. Ein neuseeländisches Unternehmen sagt, dass auf Grund eines alpha-numerischen Zahlencodes die Feinstruktur von Wein (und anderen Flüssigkeiten) signifikant verbessert werden kann. In der Original-Mail, die an mich gesandt wurde, sind sehr illustre Namen aus der Weinwelt als Zeugen aufgeführt worden... (Bei Interesse leite ich die Mail sehr gerne an Euch weiter)

Mittels des Codes sei es möglich, den Geschmack sowie die Aromen des Weins deutlich hervorzuheben. Dazu reicht es aus, folgende Vergleichssituation herzustellen. Klickt dazu bitte auf das Bild rechts oben und ladet es dann herunter. Schenkt einen Wein Eurer Wahl in zwei normale Weingläser, ein Glas stellt bitte auf den sogenannten "WineEnhancerCode" und das andere Glas daneben. Wartet rund 20 Minuten und vergleicht die Weine anschließend miteinander. Im Bericht wurden dazu Meinungen von unterschiedlichsten Weinprofis vorgestellt, die sich allesamt positiv über die Entwicklung des Weins geäußert haben!

Auch ich habe den Versuch bereits unternommen und werde Euch gerne mein Ergebnisse mitteilen, wenn auch Ihr mir Eure Kommentare dazu gesandt habt; schließlich möchte ich, dass auch Ihr unvoreingenommen (aber sicher genauso skeptisch wie ich) den Versuch selbst macht. Ich bin gespannt auf Eure Ergebnisse.

Apropos - der vorliegende WineEnhancerCode ist nur bis zum 31. Juli 2010 gültig - daher solltet Ihr Euch mit dem Test beeilen.

Es grüßt Euch voller Neugier - Huub

Kommentare:

liss hat gesagt…

Hallo Huub,

ich glaube, dieses youtube wäre etwas für Deine Rubrik Weinvideos ;-)

http://www.youtube.com/watch?v=EHTADX5nxT8

So einfach bekommt man den Korken aus der Weinflasche (ohne Korkenzieher!)

Hat das schon mal jemand von Euch ausprobiert?

LG,
liss

Anonym hat gesagt…

Hallo Huub,

ich wollte Dir ein Feedback geben zum WineEnhancerCode. Ich nehme mal das Ergebnis vorweg:

Der „Nummern-Wein“ roch tatsächlich intensiver (in unserem Falle fruchtiger) und er schmeckte anders. Ich fand den Geschmack angenehmer, meine Freundin nicht.

Nun sind uns zu dem Ergebnis einige Gedanken durch den Kopf gegangen:

- wir haben ja nun gesehen, aus welchem Glas wir getrunken haben – wird der Geschmack davon beeinflusst? Allerdings, hat mir meine Freundin ein Glas gereicht hat, ohne das ich sehen konnte welches, und ich habe erkannt, dass es nicht der „Nummern-Wein“ ist.
Mein Sohn hat auch an beiden Gläsern gerochen und stellte einen Unterschied fest, obwohl er noch nie Wein getrunken hat.

- kann man dieses Ergebnis an dem Code fest machen oder würde es auch funktionieren wenn man:
a) das Glas auf ein beliebiges Blatt weißes Papier stellt?
b) selber eine beliebige Zahlen/Nummer-Reihenfolge im Kreis auf ein Blatt druckt?
c) den Test am 05.08.2010 durchführt?

Wir haben den Test dann auch noch mal mit Apfelsaft gemacht (damit mein Sohn auch was zu Trinken hat:-)) und auch hier das gleiche Ergebnis: der Saft roch intensiver und schmeckte anders – woher „weiß“ der Code, das jetzt ein Glas mit Apfelsaft auf ihm stand???

Also erklären kann ich mir diese Ergebnisse nicht und mein Verstand zweifelt auch noch ein bisschen…..und mich interessiert natürlich, was Du für ein Ergebnis hattest.
Und vielleicht werde ich den Test noch mal mit meiner Familie wiederholen.

Als Marketingidee ging uns spontan durch den Kopf, dass wir Untersetzer mit dem Code herstellen würden. Dann könnte jede/s Bar/Restaurant ihren Wein „pimpen“ und wäre nicht darauf angewiesen, dass die Winzer den Code auf ihre Weinetiketten drucken.

Anonym hat gesagt…

Was will Huub denn mit diesem ominösen Code? Das war mein erster Gedanke, als ich von diesem Weinverbesserungscode las. Das ist doch alles nur lächerlich. Lächerlich war das Ergebnis dieses Versuchs hingegen nicht! Zauberei? Das kann es doch nicht geben! Also - gleich den Test mit Freunden wiederholen. Ich nehme es vorweg: es ergab das gleiche Ergebnis und einheitliches, ungläubiges und staunendes Kopfschütteln. Die Weine, die wir auf den Code stellten rochen und schmeckten in der Tat intensiver. Ein Freund ging davon aus, dass in dem Glas ein deutlich teurerer Wein sei, aber dem war nicht so. Bei dem zweiten Versuch achteten wir sogar darauf, dass nur eine Person die Gläser kannte, die auf dem Code standen, um so jegliche Beeinflussung zu vermeiden.

Wer hat diesen Test sonst noch gemacht? Sind nur wir verrückt? Das kann doch nicht wirklich stimmen, oder?