Aktuelle WeinNews

[WeinNews][grids]

WeinWissen

[WeinWissen][grids]

Gastbeiträge von Weinfreunden

[Gastbeitrag][bleft]

Interessante WeinEvents

[WeinEvents][twocolumns]

Aus der Welt des Weins

Wein in der Gastronomie

Wer zu einem guten Essen gerne ein gutes Glas Wein genießen möchte, ist oftmals aufgeschmissen. In vielen Restaurants wird das Weinangebot eher stiefmütterlich behandelt - zudem sind die Preise für Wein oftmals jenseits von Gut und Böse. Muss das sein? Meines Erachtens nicht: denn es gibt ausreichend Beispiele wie es anders funktionieren kann - sogar in der so viel gescholtenen Systemgastronomie!


Vielleicht kennst Du Vapiano - eine Systemgastronomiekette, die auf Qualität und vernünftige Preise setzt. Dor sind alle Weine im Glas (0,2 l) und als Flasche erhältlich. Durch das vorgegebene Verkaufskonzept, holst Du Dir Dein Getränk selbst an der Theke ab, so dass Du stets sehen kannst, welcher Wein Dir eingeschenkt wird. 

Wie findest Du den richtigen Wein?

Du schaust z. B. bei Deinem favorisierten Italiener, Griechen, Chinesen oder Deutschen in die Getränkekarte und liest oftmals lediglich Kurzbezeichnungen zu den angebotenen Weinen sowie die Verkaufspreise. Nur, weißt Du dadurch sicher, welcher Wein Dir serviert wird? Was verbirgt sich denn hinter den Bezeichnungen Hauswein weiß/rot, Merlot - Veneto, Pinot Grigio oder Chardonnay d'Oc? Müssen die Preise für Wein wirklich immer so hoch sein? Und welche Wein-Qualitäten erwarten Dich in aller Regel?

Fragen über Fragen! Aber wer hat seinen Gastwirt oder Kellner schon einmal ganz explizit dazu befragt, wenn kein ausgebildeter Weinkellner in dem Restaurant angestellt ist? Wahrscheinlich kaum jemand ...Wäre ich böse, würde ich nun schreiben: Genau darauf setzen die Gastronomen, für die Wein nur ein ideales 'Instrument' ist, um zusätzlichen Umsatz zu generieren.

Meines Erachtens solltest Du stets ein "kritischer" Gast sein und gerade bei den teuer verkauften Weinen den Gastwirten ganz genau auf die Finger schauen. Wenn offene Weine angeboten werden, ist es für viele Gastronomen nahezu ein Freibrief für besonders günstige Weine aus der 3-Literflasche (genau solche Weine, wie sie im vorherigen Video als Spitzenwein gepriesen werden). Der Umsatz des Gastronomen freut sich und der 'brave' Deutsche traut sich nicht gezielt nachzufragen. Warum eigentlich nicht? Schließlich trägst Du Dein teuer verdientes Geld zu einem Dienstleister, der Dir tolle Speisen und Getränke servieren soll. Ein Aufruf zu einem kritischen Verhalten heißt schließlich nicht, dass Du an allem und nichts herum nörgeln sollst. Wenn Du Dir z. B. eine neue Hose suchst, prüfst Du diese schließlich auch ganz genau vor dem Kauf. Daher empfehle ich Dir folgendes Verhalten für Deinen nächsten Gastronomiebesuch:

1. Flaschenweine: Lasse Dir alle Weine, die als ganze Flasche angeboten werden im geschlossenen Zustand zeigen und erst am Tisch vor Deinen Augen öffnen. Ich möchte keinem Gastronomen etwas unterstellen, aber auch in der Gastronomie gibt es bekanntlich schwarze Schafe....

2. Offene Weine: Lasse Dir die Weine aus der Originalflasche (und nicht aus den häufig zu sehenden Glaskaraffen) einschenken. Denn nur so siehst Du, welcher Wein Dir tatsächlich serviert wird. Frage den Wirt oder Kellner auch gerne einmal danach, wie lange diese Flasche Wein schon geöffnet ist. Mit Deinem Geld kaufst Du Dir schließlich das Recht, einwandfreie und frische Ware zu erhalten - und keine überalterten Weine aus einer Großflasche!


Kommentare:

Angelika hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
liss hat gesagt…

Hallo Huub,

war gerade heute in einem Vapiano in HH ;-) Hatte überlegt einen Wein zu meinen Nudeln mit Curry und Ente zu trinken, habe dann aber doch verzichtet. Beim Vapiano habe ich nämlich den leckeren Icetea von Arizona mit Granatapfel entdeckt. Der ist einfach zu lecker, da konnte ich nicht widerstehen!

LG,
liss

jan hat gesagt…

Hallo Huub,

habe gerade online einen Blick auf die Weinkarte vom "Vapiano" geworfen. Und auch schon meinen Favoriten gefunden: SAUVIGNON BLANC »EQUUS«
Irgendwie passend, oder? ;-)))
Vielleicht habe ich ja bald eine Gelegenheit den Wein zu probieren.

VG,
jan

mr_spock hat gesagt…

Der:

SHIRAZ, VINO DE LA TIERRA DE CASTILLA

ist nicht so gut, (natürlich meine pers. Meinung)

Hatte als Essen Nudeln (Campanelle) mit Lamm in einer Schokosauce mit Chilli (extra Wunsch von mir) - war echt lecker - leider nicht aus der normalen Karte sonder als "Special"

liss hat gesagt…

Hallo an Alle,

geht jemand von Euch am Wochenende zum 25. Hamburger Wein-Salon in den Börsensälen der Handelskammer?

VG,
liss