Aktuelle WeinNews

[WeinNews][grids]

WeinWissen

[WeinWissen][grids]

Gastbeiträge von Weinfreunden

[Gastbeitrag][bleft]

Interessante WeinEvents

[WeinEvents][twocolumns]

Aus der Welt des Weins

Kopenhagens Einfluss auf den Weinanbau

Kopenhagen? Einfluss auf den Weinanbau? Hat die Kleine Meerjungfrau geheime Kräfte? Drei Fragen - aber nur eine Antwort. Morgen beginnt die Weltklimakonferenz und diese hat auch Einfluss auf den zukünftigen Weinbau. Nicht nur für den in Europa; sondern für den Weinanbau in der ganzen Welt.

Schon heute klagen Winzer im Süden Frankreichs und in weiten Teilen Spaniens über steigende Temperaturen, sinkende Niederschläge und eine zunehmende Anzahl an heftigen Unwettern. Da muss man nicht lange 1 & 1 zusammenzählen, um zu erkennen, dass dieses keine guten Voraussetzungen für qualitativ hochwertige Weine sind. So mancher französische Winzer sieht schon die jahrhunderalte Kultur die Rhône hinab schwimmen und rüber auf die Insel des alten 'Feindes' Großbritannien schwappen. Schon in zehn bis fünfzehn Jahren könnte es sein, dass wir Chardonnay von der Themse oder Pinot Noir aus den schottischen Highlands mit Genuss im Glas schwenken. Und ganz so abwägig sind diese Gedanken nicht!
Der eine oder andere mag nun denken: Was soll's - ob ich französischen oder englischen Wein trinke ist mir egal; Hauptsache es schmeckt. Aber ich denke, so kurzsichtig ist niemand - denn schließlich geht der Klimawandel uns alle etwas an. Hoffen wir einmal, dass unsere gewählten Volksvertreter dieses eine Mal mit Weitsicht und nicht aus purer kommerzorientierter Lobbyisten-Sicht entscheiden.

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

In meinen Augen ist es erschrecken, wie wenig Kommentare dieses brisante Thema hier aufweist. Sind alle Weintrinker ignorant? Ich hoffe doch sehr, dass diese Frage nicht mit einem: Ja beantwortet wird. Der Klimawandel geht uns alle an!