Verkostungsnotizen

[Verkostungsnotizen][grids]

WeinReisen

[WeinReisen][grids]

Aktuelle WeinPresse

[WeinPresse] [grids]

Aktuelles WeinFlüstern

[WeinFlüstern][grids]

WeinWissen

[WeinWissen][grids]

WeinFreunde

[Gastbeitrag][grids]

Aus der Welt des Weins

Der Deutsche Bio-Wein sieht sich in Gefahr...

In der EU gibt es für alle Formen des Weinanbaus einheitliche gesetzliche Vorgaben; das gilt gleichermaßen für ökologisch hergestellte Weine, wie auch für die "herkömmlich" hergestellten Weine. Die EU-Kommision plant nun, den Einsatz von Schwefeldioxid für biologisch hergestellte Weine zu begrenzen.

Der WeinLaie würde nun sagen: Prima. Aber so einfach ist es dann eben doch nicht, denn auch Bio-Winzer kommen ohne eine Schwefelung des Weins nicht aus (siehe meine Artikel zum Thema Bio-Wein).
Die Parlamentarische Staatssekretärin im Bundeslandwirtschaftsministerium Julia Klöckner äußert aus ihrer Sicht starke Bedenken gegen die unangemessen niedrigen Grenzwerte für Gesamtschwefeldioxidgehalte von Bio-Weinen. Ihrer Meinung nach würden die ökologisch produzierenden Winzer in Deutschland massiv benachteiligt. Eine Beschränkung der Höchstgrenzen des Einsatzes von Schwefelfioxid würde dazu führen, dass nur noch wenige Winzer in der Lage wären Bio-Weine auf den Markt zu bringen.

Es bleibt spannend dieses Thema weiter zu verfolgen. Ein hoffentlich biologisches Weihnachtsfest wünscht allen WeinFreundinnen und WeinFreunden

Euer Huub

Keine Kommentare: